Cyfroteka.pl

klikaj i czytaj online

Cyfro
Czytomierz
00786 027428 16219858 na godz. na dobę w sumie
Samouczek języka niemieckiego dla średnio zaawansowanych - ebook/pdf
Samouczek języka niemieckiego dla średnio zaawansowanych - ebook/pdf
Autor: Liczba stron: 324
Wydawca: Literat Język publikacji: polski
ISBN: 978-83-7898-460-3 Data wydania:
Lektor:
Kategoria: ebooki >> nauka języków obcych >> niemiecki
Porównaj ceny (książka, ebook (-25%), audiobook).

Samouczek umożliwiający samodzielną, efektywną naukę języka niemieckiego na poziomie średnio zaawansowanym. Zawiera autentyczne dialogi o różnorodnej tematyce (wraz z tłumaczeniami), popularne i często używane zwroty. Krok po kroku, opierając się na licznych, przejrzystych przykładach, tłumaczy kolejne trudności gramatyczne. Każdy rozdział zawiera liczne ćwiczenia gramatyczne i leksykalne z kluczem. Na końcu samouczka zamieszczono słowniczek niemiecko-polski, polsko-niemiecki. Książka jest kontynuacją „Samouczka języka niemieckiego dla początkujących” i jest przeznaczona dla wszystkich, którzy chcą porozmawiać po niemiecku na aktualne tematy, studentów uczęszczających na lektoraty z języka niemieckiego, przygotowujących się do matury, egzaminu ZD oraz ZMP, tych, którzy uczyli się już niemieckiego i pragną przypomnieć sobie ten język.

Znajdź podobne książki Ostatnio czytane w tej kategorii

Darmowy fragment publikacji:

Kapitel II KAPITEL II LERNEN STUDIEREN ARBEITEN Dialog 1 M: Vati, als du in die Schule gegangen bist, hast du da Schulkleidung getragen? V: Meinst du eine Uniform? M: Ja. V: Natürlich nicht, warum? M: Unsere Lehrerin hat gesagt, dass das keine schlechte Idee ist. Und was sind eigentlich A C A R P „Aldi-Kinder“? V: Ich glaube, das sind die Kinder, die keine Markenkleidung tragen, sondern die günstigere von den Supermärkten. Gibt es in deiner Klasse so große Unterschiede bei der Kleidung der Schüler? M: Ich denke, bei Jungen nicht, aber bei Mädchen schon. Uta trägt z.B. keine tollen Sachen und diese blöden Gänse möchten nicht mit ihr während der Pause sprechen. Und Uta ist ganz in Ordnung. Glaubst du, sie werden sich mit ihr unterhalten, wenn wir alle Schulkleidung tragen? V: Das glaube ich nicht. Meiner Meinung nach bleibt die Diskriminierung einzelner Schüler, aber vielleicht wird sie dann nicht mehr so stark. Was denkst du? Möchtest du eine Uniform tragen? M: Eigentlich ist es mir egal, aber wenn sie schrecklich aussieht, dann nicht. V: Schulkleidung ist fast immer dunkelblau oder schwarz, früher hat sie entweder wie ein Anzug oder wie eine richtige Uniform ausgesehen. Aber vielleicht wird eure moderner aussehen. Du brauchst also keine Angst zu haben. M: Vielleicht werden das Jeanshose und Pulli sein? V: Das glaube ich nicht. M: Mal sehen. Wortschatz die Schulkleidung – ubranie szkolne tragen – nosić die Uniform – mundurek schlecht – zły die Idee – pomysł die Markenkleidung – ubranie firmowe, markowe günstig – korzystny (cenowo) der Supermarkt – supermarket der Unterschied – różnica zwischen – między der Schüler – uczeń der Junge – chłopiec das Mädchen – dziewczynka toll – świetne, super die Sache – rzecz blöd – głupi die Gans – gęś die Pause – przerwa sich unterhalten – bawić się 41 A C A R P Kapitel II die Diskriminierung – dyskryminacja einzeln – pojedynczy bleiben – zostać, pozostać stark – silny schrecklich – okropnie aussehen – wyglądać fast – prawie immer – zawsze dunkelblau – granatowe schwarz – czarne früher – wcześniej der Anzug – garnitur richtig – prawdziwy die Jeanshose – dżinsy der Pulli – sweter Ausdrücke Sie ist ganz in Ordnung. – Ona jest zupełnie w porządku. Meiner Meinung nach ... – Moim zdaniem ... Es ist mir egal. – Wszystko mi jedno. Du brauchst keine Angst zu haben. – Nie musisz się obawiać. Mal sehen. – Zobaczymy. Grammatik Die Deklination (deklinacja) W języku niemieckim istnieją cztery przypadki: nazwa przypadka Nominativ (mianownik) Genitiv (dopełniacz) Dativ (celownik) Akkusativ (biernik) pytania, na które odpowiada wer? was? (kto? co?) wessen? (czyj? kogo? czego?) wem? wann? (komu? czemu? kiedy?) wen? was? (kogo? co?) Odmianie ulega przede wszystkim rodzajnik, zarówno określony, jak i nieokreślony. Odmiana rodzajnika określonego Maskulinum der des dem den Femininum die der der die Neutrum das des dem das Plural die der den die Fall N G D A 42 Odmiana rodzajnika nieokreślonego Fall N G D A Maskulinum ein eines einem einen Femininum eine einer einer eine Neutrum ein eines einem ein Plural – Rodzaj rzeczownika Kapitel II A C A R P Zarówno w języku polskim, jak i niemieckim w lp mamy trzy rodzaje: męski, żeński i nijaki. Niestety, rodzajniki w obu tych językach nie zawsze się pokrywają, dlatego ich zapamiętanie sprawia nam tyle trudności. Naukę może ułatwić poznanie kilku zasad: Rodzaj męski – Maskulinum (der, ein): • istoty męskie: der Mann, der Herr, der Junge, der Freund, der Nachbar, der Patient pory roku: der Sommer, der Herbst, der Winter, der Frühling nazwy miesięcy: der Januar, der Februar, der März, der April, usw. nazwy dni: der Montag, der Dienstag, der Mittwoch, der Donnerstag, usw. nazwy stron świata: der Norden, der Süden, der Westen, der Osten • • • • • marki samochodów: der Audi, der VW, der BMW, der Mercedes • rzeczowniki zakończone na: • -ig: der Honig • -ing: der Ring • -er: der Fernseher, der Leiter, der Fehler • -en: der Glauben • -ling: der Schmetterling • -ich: der Teppich • -or: der Humor, der Prozessor • -ismus: der Sozialismus, der Organismus, der Kommunismus Rodzaj żeński – Femininum (die, eine): • • • istoty żeńskie: die Mutter, die Frau, die Oma, die Tochter, die Schwester owoce: die Erdbeere, die Banane, die Orange, die Wassermelone rzeczowniki zakończone na: • -ung: die Zeitung, die Unterhaltung, die Regierung • -heit: die Freiheit, die Gesundheit, die Krankheit • -keit: die Freundlichkeit, die Schwierigkeit • -schaft: die Freundschaft, die Mannschaft, die Landschaft • -e: die Reise, die Freude, die Liebe • -ei: die Bäckerei, die Streiterei • -in: die Studentin, die Schülerin, die Sekretärin 43 A C A R P Kapitel II • -ik: die Physik, die Phonetik, die Mathematik • -ion: die Produktion, die Revolution, die Rotation • -tät: die Universität, die Mentalität • -enz: die Intelligenz • -anz: die Toleranz • -ur: die Kultur Rodzaj nijaki – Neutrum (das, ein): • młode osoby: das Kind • • • nazwy krajów: das Deutschland, das England, das Polen nazwy kolorów: das Blau, das Rot, das Gelb rzeczowniki zakończone na: • -lein: das Tischlein • -chen: das Blümchen, das Häuschen • -ment: das Parlament, das Dokument • -ium: das Studium • -um: das Museum Übung 1 Proszę wstawić odpowiedni rodzajnik: a. Westen b. Audi c. Lösung d. Onkel e. Kundin f. Doktor g. Liebe h. Tante i. Vorlesung j. Opa Der unbestimmte und bestimmte Artikel Rodzajnik nieokreślony i określony Rodzajnik nieokreślony stosowany jest, gdy o jakiejś rzeczy lub osobie mówimy po raz pierwszy i jest ona dla nas bliżej nieznana, niejasna, ogólna. rodzaj męski – ein rodzaj żeński – eine rodzaj nijaki – ein Rodzajnik nieokreślony nie posiada liczby mnogiej. 44 Kapitel II Rodzajnika określonego używamy wtedy, gdy mówimy o rzeczy lub osobie konkretnej, znanej, określonej. rodzaj męski – der rodzaj żeński – die rodzaj nijaki – das liczba mnoga – die Rodzajnik określony stosujemy również przed niektórymi nazwami krajów występują- cych w rodzaju męskim lub żeńskim. Np.: die Schweiz, die Türkei, die Ukraine, der Irak, der Sudan A C A R P W niektórych wypadkach istnieje jednak możliwość opuszczenia rodzajnika: 1. przed nazwami własnymi, np. imionami, nazwiskami, nazwani krajów lub miast: 2. przed rzeczownikami poprzedzonymi przysłówkami: viel, wenig lub liczebnikami głównymi: Das ist Markus. Er kommt aus Deutschland. Er wohnt in Berlin. Ich habe viel Arbeit. Hier ist wenig Licht. Ich habe zwei Schwestern. 3. przed rzeczownikami określającymi zawód lub funkcję: 4. przed bliżej nieokreślonymi rzeczownikami materiałowymi: 5. przed rzeczownikami określającymi ilość, miarę lub wagę: 6. w zwrotach: Ich trinke zwei Glas Apfelsaft. Er kauft zwei Kilo Bananen. Er ist Autofahrer. Er ist Assistent. Ich esse Eis. Er trinkt Kaffee. Ich bin zu Hause. Ich gehe nach Hause. Übung 2 Proszę zdecydować, czy wstawić rodzajnik, jeżeli tak, to jaki: a. Dort steht .......... Michael. b. Drei Kilo .......... Orangen bitte! c. Wo ist jetzt ........... Klaus? 45 Kapitel II d. Das ist .......... Mann. e. Das ist ........... Direktor. f. Ich muss noch zwei .......... Aufgaben machen. g. Gehst du nach ........... Hause? h. .......... Haus ist neu. i. Er wohnt in ........... Schweiz. j. Ich komme aus .......... Griechenland. Dialog 2 A C A R P M: Heute war bei uns ein Psychologe. V: Warum? M: Er hat gesagt, in unserer Schule gibt es Gewalt. V: Wirklich? Hat dich jemand verprügelt? M: Nein, nie. V: Und du? Hast du jemanden geschlagen? M: Na ja, manchmal schlagen wir uns untereinander, aber das ist nicht ernst. Ich habe nie jemanden schwächeren oder kleineren geschlagen. V: Und hat dich irgendwann jemand bedroht oder vielleicht versucht, Geld von dir zu erpressen? M: Nein, nie. Aber ich habe davon gehört. In den ersten und zweiten Klassen passiert es manchmal. Warum machen die Leute so etwas? V: Ich weiß es nicht, vielleicht möchten sie zeigen, dass sie Macht oder Kraft haben. Oder sie sehen einfach zu viele Filme. Das Fernsehen wie auch viele Computerspiele sind Gewalt verherrlichend. Viele stellen Gewalt und Brutalität dar, welche die Kinder dann nachahmen. M: Deshalb darf ich nicht die Filme spät abends ansehen? Hast du Angst, dass ich brutal und grausam werde? V: Nein, du verstehst mich nicht richtig. Ich möchte einfach nicht, dass du so viel Brutalität siehst. Wozu brauchst du das? Es ist doch vor allem die Fantasie des Regisseurs und keine Realität. Auf der Welt gibt es nicht nur Gewalt, sondern auch viele schöne Sachen und gute Menschen. M: Möchtest du mich auf diese Weise vor dem Bösen schützen? V: Nein, ich möchte nur nicht, dass du Blut, Mord und Totschlag siehst, wenn du nicht musst. Das ist alles. Wortschatz der Psychologe – psycholog warum – dlaczego wirklich – naprawdę jemand – ktoś verprügeln – bić, pobić 46 nie – nigdy schlagen – bić, uderzyć manchmal – czasami untereinander – nawzajem ernst – poważnie, na serio Kapitel II irgendwann – kiedykolwiek bedrohen – grozić versuchen – próbować das Geld – pieniądze erpressen – wymusić hören – słyszeć erste – pierwsza zweite – druga die Klasse – klasa passieren – zdarzać się, dziać się die Leute – ludzie zeigen – pokazać die Macht – władza die Kraft – siła ansehen – oglądać einfach – po prostu das Fernsehen – telewizja Gewalt verherrlichend – gloryfikujący przemoc die Brutalität – brutalność darstellen – przedstawiać nachahmen – naśladować deshalb – dlatego spät – późno brutal – brutalny grausam – okrutny einfach – po prostu brauchen – potrzebować die Fantasie – fantazja, wyobraźnia die Realität – realność, rzeczywistość die Welt – świat gibt es – jest, znajduje się das Böse – zło wehren – chronić das Blut – krew der Mord – morderstwo der Totschlag – zabójstwo A C A R P Ausdrücke so etwas – coś takiego vor allem – przede wszystkim auf diese Weise – w ten sposób Das ist alles. – To wszystko. Grammatik Der Plural der Substantive Liczba mnoga rzeczowników Tworzenie liczby mnogiej Liczby mnogiej, tak jak i rodzajników, najlepiej uczyć się natychmiast, razem z rze- czownikami. Istnieją jednak zasady, które pomagają w tworzeniu tej liczby, gdy nie pamiętamy jej formy: Maskulinum Rzeczowniki rodzaju męskiego mogą w liczbie mnogiej występować: – z końcówką -e: der Tag – die Tage – z końcówką -er (dochodzi wtedy do przegłosu): der Mann – die Männer – bez końcówki (może dojść do przegłosu, ale nie musi): der Wagen – die Wagen 47 Kapitel II Uwaga: Rzeczowniki rodzaju męskiego, które kończą się na -ismus, posiadają w liczbie mnogiej końcówkę -ismen, np.: der Organismus – die Organismen. Femininum Rzeczowniki rodzaju żeńskiego mogą w liczbie mnogiej występować: – z końcówką -(e)n: die Frau – die Frauen – z końcówką -e (najczęściej dochodzi wtedy do przegłosu): die Wurst – die Würste – bez końcówki (zawsze dochodzi do przegłosu): die Tochter – die Töchter Uwaga: Rzeczowniki rodzaju żeńskiego, które kończą się na -in, posiadają w liczbie mnogiej końcówkę -innen, np.: die Studentin – die Studentinnen, die Lehrerin – die Lehrerinnen. A C A R P Neutrum Rzeczowniki rodzaju nijakiego mogą w liczbie mnogiej występować : – z końcówką -er (z przegłosem lub bez): das Buch – die Bücher, das Lied – die Lie- der – z końcówką -en: das Auge – die Augen – z końcówką -e: das Plakat – die Plakate – bez końcówki: das Mädchen – die Mädchen Uwaga: Rzeczowniki rodzaju nijakiego, które kończą się na -um, posiadają w liczbie mnogiej końcówkę -en, np.: das Museum – die Museen. Niektóre rzeczowniki obcego pochodzenia otrzymują w liczbie mnogiej końcówkę -s, np.: das Ticket – die Tickets, der Chef – die Chefs, das Kino – die Kinos, das Foto – die Fotos. Tylko w liczbie mnogiej występują nazwy niektórych krajów, np.: die USA, die Nie der- lande (Holandia) oraz niektóre rzeczowniki, np.: die Eltern (rodzice), die Ferien (waka- cje). Tylko w liczbie pojedynczej występują: • • • rzeczowniki abstrakcyjne, np.: die Freiheit rzeczowniki materiałowe, np.: die Milch, das Eis, der Käse nazwy zbiorowe, np.: die Polizei (policja), das Obst (owoce) Übung 3 Proszę dopisać liczbę mnogą do rzeczowników: a. das Kino b. der Mann c. der Vater d. der Student e. das Foto 48 Kapitel II A C A R P f. das Bild g. der Geist h. die Stunde i. die Mutter j. die Zeitung Übung 4 Proszę dopisać liczbę pojedynczą do rzeczowników: a. die Teams b. die Tische c. die Frauen d. die Lieder e. die Museen f. die Freundinnen g. die Opas h. die Wochen i. die Gäste j. die Schränke Text 1 Studieren oder nicht? Viele junge Menschen müssen eine wichtige Entscheidung treffen: studieren oder nicht? Von der Antwort auf diese Frage kann ihr ganzes Leben abhängen. Und viele entscheiden sich für das Studium. Studieren hat viele Vorteile. An der Uni kann man viele neue Sachen kennen lernen, eine gute Ausbildung und eine hohe Qualifikation bekommen. Die Situation auf dem Arbeitsmarkt ist in heutiger Zeit sehr schwer und ausgebildete Menschen haben oft eine größere Chance, eine gute Arbeit zu finden. Die Studenten bekommen auch verschiedene Ermäßigungen: zum Beispiel in den Banken, Museen, Kinos, Theater und vor allem in Verkehrsmitteln, wie Zug, Bus oder Straßenbahn. Aber das Studium hat auch Nachteile. Vor allem braucht der Student sehr viel Zeit, um zu lernen. Deshalb kann er nicht zusätzlich arbeiten. Er kann nicht selbst Geld verdienen und ist von seinen Eltern abhängig. Manchmal gibt es auch andere Probleme, z.B. bei der Zimmersuche. Es ist nicht so einfach, ein gutes und preiswertes Zimmer zu finden. Viele Studenten schließen ihr Studium nicht ab. Sie möchten schneller eine Arbeit aufnehmen und Geld verdienen. Manchmal haben sie das falsche Studienfach gewählt 49 A C A R P Kapitel II und nach einigen Semestern stellen sie fest, dass sie kein Interesse für dieses Fach haben. Andere haben die Prüfungen nicht bestanden oder sie haben schon eine Familie gegründet und ihnen fehlt die Zeit zum Studieren. Einige von diesen Menschen meinen später, dass sie in der Jugend eine falsche Entscheidung getroffen haben. Wortschatz studieren – studiować die Entscheidung – decyzja die Antwort – odpowiedź die Frage – pytanie ganz – cały das Leben – życie abhängen – zależeć sich entscheiden für – zdecydować się na das Studium – studia das Studieren – studiowanie der Vorteil – zaleta kennen lernen – poznać die Ausbildung – wykształcenie die Qualifikation – kwalifikacja bekommen – otrzymać, nabyć die Situation – sytuacja der Arbeitsmarkt – rynek pracy schwer – trudny ausgebildet – wykształcony mehr – więcej die Chance – szansa die Arbeit – praca finden – znaleźć der Student – student die Studentin – studentka die Studenten – studenci verschiedene – różnorodne, różne die Ermäßigung – zniżka die Bank – bank das Museum – muzeum Ausdrücke das Kino – kino das Theater – teatr das Verkehrsmittel – środek transportu die Straßenbahn – tramwaj der Nachteil – wada regulär – regularnie lernen – uczyć się zusäsatzlich – dodatkowo selbst – sam, samodzielnie verdienen – zarabiać andere – inne das Problem – problem die Zimmersuche – szukanie pokoju preiswertes – korzystny cenowo nachgehen – pójść, chodzić falsch – fałszywy, zły das Studienfach – kierunek studiów wählen – wybrać einige – kilka das Semester – semestr feststellen – stwierdzić das Interesse – zainteresowanie das Fach – przedmiot, kierunek die Prüfung – egzamin bestehen – zdać die Familie – rodzina gründen – założyć meinen – myśleć die Jugend – młodość die Entscheidung treffen – podjąć decyzję in heutiger Zeit – w dzisiejszych czasach von jemandem abhängig sein – być zależnym od kogoś fehlt etwas (+ Dativ) – brakować czegoś (+ celownik) 50 A C A R P Grammatik Kapitel II Dativ Odpowiada na pytania wem? (komu?), wann? (kiedy?) Fall Maskulinum N der/ein Freund D dem/einem Freund der/einer Freundin dem/einem Mädchen den Freunden Neutrum das/ein Mädchen die/eine Freundin Femininum Plural die Freunde Ich gebe das Buch dem Freund. – Daję książkę przyjacielowi. Ich gebe das Buch der Freundin. – Daję książkę przyjaciółce. Ich gebe das Buch dem Mädchen. – Daję książkę dziewczynce. Ich gebe das Buch den Freunden. – Daję książkę przyjaciołom. Akkusativ Odpowiada na pytania: wen? (kogo?), was? (co?) Fall N A Maskulinum der/ein Freund die/eine Freundin das/ein Mädchen den/einen Freund die/eine Freundin das/ein Mädchen Femininum Neutrum Plural die Freunde die Freunde Ich kaufe den Fernseher. – Kupuję telewizor. Ich kaufe die Zeitung. – Kupuję gazetę. Ich kaufe das Buch. – Kupuję książkę. Ich kaufe die Bilder. – Kupuję obrazy. Dativ oraz Akkusativ łączą się z określaniem miejsc oraz ruchu. Dativ odpowiada wtedy na pytanie wo? (gdzie?), natomiast Akkusativ na pytanie wo- hin? (dokąd?) wo – stosujemy zawsze, gdy opisujemy stan wohin – stosujemy zawsze, gdy opisujemy ruch, czynność Ich sitze auf dem Stuhl. – Siedzę na krześle. Ich setze mich auf den Stuhl. – Siadam na krześle. Übung 5 Proszę uzupełnić rodzajniki w trzecim lub czwartym przypadku: a. Ich danke .......... Schwester. b. Ich warte auf .......... Onkel. c. Ich frage .......... Lehrerin. d. Ich stelle .......... Vase auf .......... Tisch. e. Ich gebe die Blumen .......... Tante. f. Ich will .......... Haus kaufen. 51 Kapitel II g. Er hängt die Plakate an .......... Wand. h. Brauchst du .......... Hose? i. Ich gehe in .......... Kino. j. Sie legt die Zeitung auf .......... Schrank. A C A R P Genitiv Dopełniacz (Genitiv) odpowiada w języku niemieckim (jak i w polskim) na pytanie wessen? (czyj?). Jego szczególna właściwość polega na tym, że rzeczownik rodzaju męskiego lub nijakiego otrzymuje dodatkową końcówkę -(e)s. Fall N G Maskulinum die Freunde der/ein Freund des/eines Freundes der/einer Freundin des/eines Mädchens der Freunde die/eine Freundin Femininum Neutrum das/ein Mädchen Plural Das Auto der Freundin ist blau. – Samochód przyjaciółki jest niebieski. Das Kleid des Mädchens ist lang. – Sukienka dziewczynki jest długa. Das Haus des Freundes ist aus Holz. – Dom przyjaciela jest z drewna. Die Wohnung der Freunde ist klein. – Mieszkanie przyjaciół jest małe. Forma ta może być zastąpiona przez konstrukcję z von, przy której stosujemy celownik (Dativ): Das ist das Auto von der Freundin. Das Kleid von dem Mädchen ist lang. Das Haus von dem Freund ist aus Holz. Die Wohnung von den Freunden ist klein. Dopełniacz często używany jest w połączeniu z imionami. W takich wypadkach dodajemy do imion własnych (bez względu na ich rodzaj) końcówkę -s. Roberts Fahrrad (das Fahrrad von Robert) Annas Auto (das Auto von Anna) Martins Wohnung (die Wohnung von Martin) Jeżeli imię kończy się na -s, stawiamy tylko apostrof: Agnes’ Kind (das Kind von Agnes) Übung 6 Proszę zamienić konstrukcje z celownikiem na konstrukcje z dopełniaczem: a. Das ist die Jacke von Mark. b. Das Auto von dem Vater ist neu. c. Wo ist das Buch von Philipp? d. Das ist das Kind von Frau Lange. e. Dort liegt die Zeitung von dem Mann. 52 A C A R P Kapitel II f. Hast du das Hemd von Peter gesehen? g. Die Uhr von dem Bruder geht vor. h. Die Uhr von der Schwester geht nach. i. Die Uhr von der Mutter geht richtig. j. Die Hose von Tina ist schwarz. Text 2 Studien per Internet In vielen Ländern gibt es schon virtuelle Universitäten. Mit Hilfe des Computers und des Internets haben die Menschen die Möglichkeit, zu studieren oder sich weiter zu bilden. Diese Studienart hat viele Vorteile. Die Studenten können z.B. Informationen aus dem Internet herunterladen und lernen, wann sie Zeit und Lust haben. Die Mehrheit dieser Studenten hat schon einen Beruf oder ist verheiratet und hat nicht so viel Zeit, um täglich in die Uni zu gehen. Mit E-Mails können sie sich direkt an die Professoren wenden und mit ihnen kommunizieren. Alle Studenten müssen aber einmal pro Semester in der Universität persönlich erscheinen. Die Professoren müssen die Fortschritte der Studenten kontrollieren und Prüfungen durchführen. Dieses System ist sehr gut für große Länder, in denen die Städte weit entfernt voneinander sind. Aber wenn jemand die Möglichkeit hat, sollte er an einer normalen Universität studieren. Meiner Meinung nach ist es interessanter, in Übungen und Unterrichtsstunden an der Universität zu lernen und direkten Kontakt zu anderen Studenten zu haben. Das Internet kann man auch nutzen, aber nicht als Hauptinformationsquelle, sondern als Zusatzquelle. Wortschatz das Land – kraj virtuell – wirtualny die Universität – uniwersytet mit Hilfe – z pomocą das Internet – Internet die Möglichkeit – możliwość weiter – dalej sich bilden – kształcić się die Studienart – sposób studiowania die Information – informacja herunterladen – ściągnąć (z Internetu) die Lust – ochota die Mehrheit – większość fest – stały der Beruf – zawód verheiratet – zamężna, żonaty täglich – codziennie die E-Mail – e-mail direkt – bezpośrednio der Professor – profesor sich wenden (+ Dat) – zwracać się (+ ce- lownik) kommunizieren – komunikować się alle – wszyscy einmal – raz persönlich – osobiście erscheinen – pokazać się, przybyć der Fortschritt – postęp kontrollieren – kontrolować durchführen – przeprowadzić 53 Kapitel II das System – system die Stadt – miasto entfernt – oddalony voneinander – od siebie normal – normalny der Unterricht – zajęcia Grammatik Die starke Deklination Deklinacja mocna A C A R P die Unterrichtsstunden – zajęcia (lm) der Kontakt – kontakt nutzen – używać, stosować die Hauptinformationsquelle – główne źródło informacji die Zusatzquelle – dodatkowe źródło Singular Plural Fall Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Maskulinum Femininum der Film des Filmes dem Film den Film die Filme der Filme den Filmen die Filme die Tochter der Tochter der Tochter die Tochter die Töchter der Töchter den Töchtern die Töchter Neutrum das Haus des Hauses dem Haus das Haus die Häuser der Häuser den Häusern die Häuser Przykładowe rzeczowniki należące do deklinacji mocnej: der Mann, der Schüler, der Vater, der Garten, das Kind, das Auto, das Hotel, das Büro, das Cafe, das Restau- rant, das Kalb, das Kino, die Mutter, die Stadt, die Wand, die Hand Die schwache Deklination (n-Deklination) Deklinacja słaba Singular Plural Fall Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Maskulinum der Mensch des Menschen dem Menschen den Menschen die Menschen der Menschen den Menschen die Menschen Femininum die Meinung der Meinung der Meinung die Meinung die Meinungen der Meinungen den Meinungen die Meinungen Neutrum - - - - - - - - Grupy rzeczowników rodzaju męskiego należące do deklinacji słabej: 1. rzeczowniki obcego pochodzenia, np.: der Produzent, der Assistent, der Student, 54 A C A R P der Demonstrant, der Praktikant, der Elefant, der Soldat, der Journalist, der Polizist, der Jurist, der Tourist, der Patient, der Biologe, der Soziologe 2. rzeczowniki zakończone na -e, np.: der Junge, der Kollege, der Beamte, der Kunde, der Neffe, der Löwe, der Affe, der Pole, der Russe 3. inne rzeczowniki, np.: der Herr, der Bauer, der Nachbar Kapitel II Die unregelmäßige Deklination Deklinacja nieregularna (mieszana) Singular Plural Fall Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Maskulinum Femininum der Staat des Staates dem Staat den Staat die Staaten der Staaten den Staaten die Staaten - - - - - - - - Neutrum das Hemd des Hemd(e)s dem Hemd das Hemd die Hemden der Hemden den Hemden die Hemden Grupy rzeczowników należących do deklinacji nieregularnej: 1. rzeczowniki zakończone na -um, np.: das Museum, das Zentrum, das Gymnasium 2. rzeczowniki zakończone na -or, np.: der Doktor, der Direktor, der Professor 3. inne rzeczowniki, np.: der Staat, der See, das Bett, der Schmerz, das Hemd, das Auge Übung 7 Proszę przyporządkować rzeczowniki do konkretnych rodzajów deklinacji: a. deklinacja słaba b. deklinacja mocna c. deklinacja nieregularna das Herz, der Professor, das Kind, die Wand, der Russe, der Affe, das Restaurant, der Name, der Ingenieur, der See, das Hemd, das Kino, der Staat, die Mutter, der Jun- ge, der Experte, das Auge, der Vater, das Zentrum Übung 8 Proszę ułożyć zdania z podanych wyrazów: a. der Kollege, ich, anrufen (Futur) b. etwas, müssen, sagen, ich, der Vater (Präsens) c. warten, der Patient, ich auf (Präsens) d. sehen, du, der Junge? (Perfekt) e. gestern, sein, du, im Kino? (Imperfekt) f. das Theater, ich, mit, der Professor, gehen, in (Präsens) 55 A C A R P Kapitel II g. gehen, sie, in, mit, der Bauer, das Theater (Präsens) h. der Direktor, sprechen, du, schon, mit? (Perfekt) i. Herr Berg, sprechen, ich, mit (Perfekt) j. sich treffen, nachmittags, der Produzent, ich, mit (Präsens) Text 3 Studiengebühren Seit vielen Jahren muss nicht jeder Student für ein Studium zahlen. Das hängt vom Studienort ab. Wenn jemand z.B. in Frankreich oder Schweden wohnt, kann er kostenlos studieren. Aber in vielen anderen Ländern sind Studiengebühren obligatorisch. Das teuerste Land zum Studieren ist Großbritannien, aber auch in den Niederlanden oder in der Schweiz ist es teuer. Es gibt auch Unterschiede bei den Studiengebühren innerhalb der einzelnen Länder. Zum Beispiel kostet in Großbritannien ein Studium von 1000 bis 3500 Euro pro Jahr. Was ist besser für die Studenten? Studien ohne oder mit Gebühren? Über dieses Problem diskutiert man heute sehr oft. Viele Menschen finden die Studiengebühren richtig, weil sie motivieren können. Aber nicht so viele Studenten haben eigenes Geld. Die Eltern müssen meist für das Studium bezahlen. Das bedeutet, dass nur die Jugendlichen aus reichen Familien studieren können. Das Geld dieser Eltern kann nicht zum Lernen motivieren. Die Motivation hängt also nicht vom Geld ab, sondern von individuellen Bedürfnissen. Meiner Meinung nach darf es keine Studiengebühren geben. Alle jungen Leute sollen gleiche Bildungschancen haben. Es ist ungerecht, dass die Eltern in Großbritannien oder in den Niederlanden sparen müssen, um für die Bildung ihrer Kinder zu bezahlen. In Polen ist das Studium meistens kostenlos. Wenn jemand die Uni besucht, muss er kein Geld zahlen. Aber es gibt auch das Fernstudium, d.h. der Student studiert am Wochenende und er muss für das Studium zahlen. Das ist sinnvoll. Wenn jemand nur am Wochenende studiert, kann er arbeiten, um für die Bildung zu bezahlen. Aber wenn jemand für die ganze Woche am Unterricht teilnimmt, kann er nicht zusätzlich arbeiten. Und nicht jeder junge Mensch hat reiche Eltern. Wortschatz die Studiengebühren – opłaty za studia seit – od das Jahr – rok bezahlen – płacić, zapłacić abhängen – zależeć der Studienort – miejsce studiów Frankreich – Francja Schweden – Szwecja kostenlos – bezpłatnie obligatorisch – obowiązkowe Großbritannien – Wielka Brytania die Niederlande – Holandia die Schweiz – Szwajcaria innerhalb – wewnątrz kosten – kosztować besser – lepiej, lepszy die Gebühr – opłata diskutieren – dyskutować richtig – prawidłowy motivieren – motywować 56 Kapitel II die Bildungschancen – szanse kształcenia ungerecht – niesprawiedliwe sparen – oszczędzać die Bildung – kształcenie das Fernstudium – studia zaoczne das Wochenende – weekend sinnvoll – sensowne teilnehmen an ... – brać udział w ... A C A R P eigen – własny meist – najczęściej bedeuten – znaczyć die Jugendlichen – młodzież reich – bogaty die Motivation – motywacja individuell – indywidualny das Bedürfnis – potrzeba gleich – równy, taki sam Ausdrücke etwas/jemanden ... finden – uważać coś/kogoś za ... d.h. – das heißt – to znaczy Grammatik Kardinalzahlen Liczebniki główne 0 Null 1 eins 2 zwei 3 drei 4 vier 5 fünf 6 sechs 7 sieben 8 acht 9 neun 10 zehn 11 elf 12 zwölf 13 dreizehn 14 vierzehn 15 fünfzehn 16 sechszehn 17 siebzehn 18 achtzehn 19 neunzehn 20 zwanzig 21 einundzwanzig 22 zweiundzwanzig 23 dreiundzwanzig 24 vierundzwanzig 25 fünfundzwanzig 26 sechsundzwanzig 27 siebenundzwanzig 28 achtundzwanzig 29 neunundzwanzig 30 dreißig 40 vierzig 50 fünfzig 60 sechzig 70 siebzig 80 achtzig 90 neunzig 100 hundert 1000 tausend 1000000 eine Million 57 Kapitel II Liczebniki główne używane są przy podawaniu ilości, np. osób, towarów, pieniędzy oraz przy określaniu czasu czy wieku. A C A R P Ich habe zwei Söhne und eine Tochter. – Mam dwóch synów i jedną córkę. Er kauft drei Flaschen Wein. – On kupuje trzy butelki wina. Der Computer kostet achthundert Euro. – Komputer kosztuje osiemset euro. Es ist drei Uhr und zwanzig Minuten. – Jest trzecia dwadzieścia. Es ist zwanzig Minuten nach drei Uhr. – Jest dwadzieścia minut po trzeciej. Es ist zehn Minuten vor acht Uhr. – Jest za dziesięć minut ósma. Es ist neunzehn Uhr. – Jest godzina dziewiętnasta. Übung 9 Proszę wpisać odpowiedni liczebnik: a. Das Ticket kostet ............... Euro. (11) b. Ich brauche ................ Brötchen. (5) c. Ich bin ............... Jahre alt. (22) d. Es ist ............... Uhr. (16) e. Das Kleid hat ............... Euro gekostet. (13) f. Hast du ............... Fahrräder? (2) g. Es ist ............... Minuten vor ............... Uhr. (15, 7) h. Er ist ............... Jahre alt. (67) i. Es ist ............... Uhr. (23) j. Er hat ................ Bücher. (49) Dialog 3 M: Wenn ich erwachsen bin, werde ich nicht so viel wie du arbeiten. V: Woher weißt du das? M: Ich wähle einfach einen anderen Beruf. V: Weiß du schon jetzt, welchen? M: Nicht genau, aber wir haben heute in der Schule den Fragenbogen über Kriterien bei der Berufswahl ausgefüllt. V: Wie hat das ausgesehen? M: Auf dem Zettel waren verschiedene Sachen geschrieben und ich sollte markieren, ob ich zustimme oder nicht. V: Und was hast du geschrieben? Was spielt für dich bei der Berufswahl eine Rolle? M: Das ist doch klar: Freizeit und Geld! V: Na ja, das war tatsächlich klar. Ist das alles, oder findest du noch etwas wichtig? M: Ich möchte auch mit netten Leuten arbeiten und mich in der Arbeit nicht ärgern. Ab und zu kann ich eine Dienstreise machen, ich mag es, andere Länder zu besu- chen. V: Das ist nicht so einfach, gleichzeitig viel Geld und viel Freizeit zu haben. Das wirst 58 du sehen, wenn du arbeitest. Um das zu haben, musst du Unternehmer sein oder Direktor zum Beispiel. M: Das ist eine wunderbare Idee! Direktor ist ein Traumberuf für mich! Kapitel II Wortschatz erwachsen – dorosły wählen – wybrać welcher – który der Fragenbogen – kwestionariusz, an kieta die Kriterien – kryteria die Berufswahl – wybór zawodu ausfüllen – wypełniać aussehen – wyglądać der Zettel – kartka markieren – zaznaczyć zustimmen – zgadzać się Ausdrücke A C A R P die Freizeit – czas wolny tatsächlich – rzeczywiście nett – miły sich ärgern – denerwować się die Dienstreise – podróż służbowa besuchen – odwiedzać, tu: zwiedzać gleichzeitig – jednocześnie privat – prywatny der Unternehmer – przedsiębiorca wunderbar – cudowny der Traumberuf – zawód marzeń eine Rolle spielen – grać rolę, mieć znaczenie Das ist doch klar. – To przecież jasne. Übung 10 Proszę przeczytać dokładnie Dialog 3 i uzupełnić ankietę, tak jakby zrobił to Markus. Kriterien bei der Berufswahl sicherer Arbeitsplatz 1. 2. gutes Arbeitsklima 3. geregelte Arbeitszeit 4. Lohn 5. Zeit für ein Hobby 6. wenig Stress 7. die Möglichkeit, viel zu reisen 8. die Möglichkeit, sich weiter zu bilden 9. Karriere 10. interessante Mitarbeiter 59 Kapitel II Grammatik Die Ordnungszahlen Liczebniki porządkowe A C A R P 1. erste 2. zweite 3. dritte 4. vierte 5. fünfte 6. sechste 7. siebte 8. achte 9. neunte 10. zehnte 11. elfte 12. zwölfte 13. dreizehnte 14. vierzehnte 15. fünfzehnte 16. sechszehnte 17. siebzehnte 18. achtzehnte 19. neunzehnte 20. zwanzigste 36. sechsunddreißigste 48. achtundvierzigste 50. fünfzigste 81. einundachtzigste Przed liczebnikami porządkowymi możemy postawić: ● rodzajnik określony: der erste, die fünfte, das zehnte ● zaimek dzierżawczy: mein erstes Buch, seine zweite Tochter, ihrer dritter Sohn ● zaimek wskazujący: diese vierte Zeitung, dieses erste Buch Liczebniki porządkowe odmieniają się przez przypadki (tak jak przymiotniki). Liczebniki porządkowe używane są m.in. do oznaczenia dnia miesiąca: Heute ist der sechste November. – Dzisiaj jest szósty listopada. Morgen ist der siebte November. – Jutro jest siódmy listopada. Am neunten August fahre ich nach Bonn. – Dziewiątego sierpnia jadę do Bonn. Am dreiundzwanzigsten Dezember beginnen die Weihnachtsferien. – Dwu- dziestego trzeciego grudnia zaczynają się ferie świąteczne. Übung 11 Proszę przetłumaczyć zdania na język niemiecki, zapisując słownie datę: a. Dziś jest 6 października. b. Mam urodziny 20 marca. c. Jutro jest 15 maja. d. Idę do kina 2 listopada. e. Jadę do Londynu 23 lutego. f. Moja mama ma imieniny 24 czerwca. g. Wczoraj był 8 stycznia. h. Idę na koncert 18 lipca. 60
Pobierz darmowy fragment (pdf)

Gdzie kupić całą publikację:

Samouczek języka niemieckiego dla średnio zaawansowanych
Autor:

Opinie na temat publikacji:


Inne popularne pozycje z tej kategorii:


Czytaj również:


Prowadzisz stronę lub blog? Wstaw link do fragmentu tej książki i współpracuj z Cyfroteką: